Grundschulstandort Zeuthener Winkel

Zweite Grundschule

Grundschule am Wald

Seit Jahren ist klar, die Grundschule am Wald platzt aus allen Nähten. Alle Fachräume sind in den letzten Jahren nach und nach zu Klassenräumen umfunktioniert worden. 

Hexenküche,  WAT-Raum, im Hort der blaue Salon – alle mussten weichen um Zeuthener Kinder in unserer Schule einen Platz zu ermöglichen. In die Grundschule am Wald gehen in diesem Schuljahr mehr als 700 Schüler und Schülerinnen. 

Eine zweite Grundschule östlich der Bahn sollte die Lösung sein. 

Mit einer Entscheidung für eine 2. Grundschule bereits im Jahr 2019 war der Grundstein gelegt. 

Im Jahr 2020 erzielte man mit dem freien Träger der evangelischen Schulstiftung einen Konsens zur Umsetzung dieser Grundschule. Die Gemeinde Zeuthen war bereit hierfür auch Leistungen zu erbringen, damit der Start der Schule für die Schulstiftung vereinfacht werden konnte. Bau einer Turnhalle, Anschubfinanzierung und Stellung eines Pachtgrundstücks – so lauteten die Rahmenbedingungen.

Ein Grundstück musste her. 

Nach zahlreichen Analysen gemeindeeigener Grundstücke, die man der Schulstiftung anbieten wollte, fiel die Entscheidung auf die Waldfläche entlang der Münchner Straße. Jedenfalls im Jahr 2020. Das Jahr 2021 verbrachte man damit einen neuen Standort als geeignet zu bestimmen. Die Wahl fiel Anfang 2022 auf das Grundstück in der Schillerstraße im äußersten Ende unseres Ortes, direkt vor dem Ortseingang Eichwalde. 

Aber auch damit war der unselige Streit über den geeigneten Standort der Grundschule nicht beendet. 

Im Jahr 2023 wurde im September nochmals der Standort geändert, nun favorisierte man den Standort im Zeuthener Winkel. 

Im Laufe der Jahre folgten Anträge der Fraktionen zur Finanzierbarkeit – möglichst einer kommunalen Schule, obwohl dies hinreichend bereits in der Vergangenheit erörtert wurde. 

Ende 2023 stehen wir nicht besser da, als 2020. Für unsere Grundschule am Wald gibt es keine Entlastung. Im Gegenteil, die Aufstellung von Containern zumindest für die derzeitige Spitze an Schülern ließ sich nicht mehr vermeiden. Dafür wurde entlang der Schule weitere Waldflächen umgewidmet. Nach den Winterferien wird in die Containern der Schulbetrieb einziehen. 

Gleichzeitig baut die Gemeinde auf dem Gelände eine Mensagebäude um die Essenversorgung neu zu regeln.  Hierzu an anderer Stelle mehr. 

Die evangelische Schulstiftung beteuerte jüngst, dass sie an der Umsetzung der evangelischen Grundschule interessiert ist und dieses Projekt gern angehen möchte. Allerdings ohne die bereits damals in Aussicht gestellte finanzielle Unterstützung wird das nicht möglich sein. 

Verlässliche Partnerschaft um für unser Zeuthen solch ein wichtiges Projekt umzusetzen, sieht in meinen Augen anders aus. Ich setze mich für die 2.Grundschule ein – in der Vergangenheit und auch in Zukunft. 

Nadine unterwegs Folge 5 – Die zweite Grundschule